Donnerstag, 16. August 2012

Nesteldecken / Fühldecken

Ich habe jetzt zwei Nesteldecken genäht:



Nesteldecke für Demenz Erkrankte

Demenzerkrankte Menschen sehnen sich nach Beschäftigung, ihre Hände wollen fühlen und greifen. Meine kuscheligen und dennoch leichten Nesteldecken laden ein zum Streicheln, Spüren, Drücken und stimulieren so die taktile Wahrnehmung der Betroffenen.
Die recht bunten und möglichst mit klaren Farben hergestellten Decken bestehen aus verschiedenen Stoffarten wie zum Beispiel Baumwollstoffe, Leinen, Fell, Jeans oder Cord. Genauso versuche ich immer ein oder zwei deutliche Motive einzubauen, z.B. Tiere- oder Pflanzenmotive.
Eine aufgenähte Tasche zum verstecken und hervorholen kleiner Gegenstände, sowie unterschiedliche Materialien wie Spitzen, Kordeln, Knöpfe, Bänder etc. laden zum Fühlen und Entdecken und vielleicht auch zum Wiedererkennen ein. Die Decke ist NICHT gefüttert, damit sie nicht zu schwer und zu warm auf dem Schoß wird. Die Rückseite ist aus einem, meist auch bunten, Baumwollstoff, je nach Vorrat des Stoffes.
So bieten die Decken Anregungen zum Erzählen oder für Gespräche. Die unterschiedlichen Angebote machen neugierig, verleiten zum Untersuchen, regen zum Nachdenken an und können im besten Fall sogar Erinnerungen wecken. Meine Decken bieten sowohl den unruhigen, als auch den motorisch eingeschränkten Händen eine sinnvolle Beschäftigung.

Das ist der Text zu meinen beiden Decken, wie ich sie auf DaWanda verkaufe. 

Aber eigentlich habe ich damit etwas ganz anderes vor. :-)
Seit einen Schuljahr schon betreue ich eine Nähgruppe im Rahmen der Ganztagsschule. Und mit der Gruppe, die sich nach den Sommerferien wieder neu findet, möchte ich solche Decken nähen. 
NEIN.... nicht damit ich sie verkaufen kann!!! 
Sondern ich möchte sie gerne an liebe Menschen mit dieser furchtbaren Erkrankung verschenken.
Dazu laufen schon erste Kontakte zu unserem Altenheim, die auch eine eigene Demenzabteilung (nennt man das so?) haben. 
Ich bin gespannt, wie meine Nähmädels das finden.
Denn wenn das alles so läuft, wie ich mir das wünsche, dann möchte ich die Decken zusammen mit den Kindern abgeben. 
Ich halte Euch auf dem Laufenden.
Und wenn das klappt, dann bettel ich bestimmt um ein paar Stoff - oder Sachspenden, die man an die Decken nähen kann.
Aber bis dahin, vergeht noch ein wenig Zeit und ich genieße die restlichen zweieinhalb Wochen Ferien. ♥




Kommentare:

  1. Ich hätte bestimmt noch ein paar passende Stoffreste für Euch. Wie groß müssen die Stücke denn sein? Wenn Du aktiv nach Stoff suchst, gib Bescheid dann suche ich mit und bitte noch mehr Leute :-).

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Sachen machst Du - habe schon bei DaWanda lenist ;-) Da will ich doch keine Neuigkeiten verpassen und trage mich als Leser ein

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. DU bist halt einfach ne GUTE♥♥♥
    danke
    und dickes bussi
    silke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kasma und alle die es lesen,
    das Projekt ist gestartet und ich brauche Stoffstücke von 20 x 20 cm. Aus allen Materialien die sich waschen und nähen lassen. Von Wachstuch über Leinen und Kunstleder und Plüsch und natürlich Baumwolle. Mit klaren Motiven oder strukturiert, was fürs Auge eben. :-)
    Habt lieben Dank für eure Hilfe.

    ♥lichst Eure susanne

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...